Zurück zur ersten Seite

Spezialisten und Fachkräfte

Coaching ist eine spezielle Form der Beratung, wobei stets ein persönliches bzw. berufliches Ziel verfolgt wird. Dies ist nur der erste Schritt, um die eigene Lebenssituation besser erkennen zu können. Im Rahmen der Beratung wird sich herausstellen, welches die nächsten sinnvollen Schritte sind. Dies kann zum Beispiel auch eine Selbsthilfegruppe sein.

Es kann Störungen oder Erkrankungen geben, die der Ratsuchende selbst als Belastung empfindet. Um dies zu erkennen und richtig einordnen zu können, bedarf es langer Erfahrung und entsprechender Ausbildung. Bestimmte geistig-seelische Störungen sowie Erkrankungen dürfen daher in Deutschland und in vielen anderen Ländern nur von zugelassenen Therapeuten behandelt werden.

"Die Grenzziehung zwischen psychischer Gesundheit und Krankheit
ist stets schwankend und folgt keineswegs nur objektiven Kriterien, ..."
*)

Die wesentlichen Unterschiede zwischen Coaching und Therapie:

- Coaching richtet sich ausschließlich nach den Wünschen des Ratsuchenden
- Beim Coaching bestimmt der Ratsuchende seine Ziele selbst
- Voraussetzung für eine Therapie ist die Diagnose
- Therapie ist in der Regel ein längerer Prozess der Veränderung

Wir bieten unser Coaching unabhängig von anderen Voraussetzungen an. Ob und wann eine Therapie sinnvoll ist, kann nur im Einzelfall entschieden werden. Aber wir helfen bei der Suche und vermitteln auf Wunsch geeignete Therapeuten bzw. Therapeutinnen. Dabei ist zwischen künstlerischer Therapie (Musiktherapie, Kunsttherapie, Tanztherapie) und Psychotherapie zu unterscheiden.

Eine Zusammenarbeit zwischen Coach und Therapeut ist erfahrungsgemäß von Vorteil, da jeder Mensch nur eine begrenzte Zahl von Themen bearbeiten kann.

Die folgenden Beispiele dienen der Information über Therapien, psychische Störungen und Erkrankungen, stellen jedoch nur eine Auswahl dar:


Psychoanalyse verändert das Gehirn

Studie der Universität Bremen belegt neuronale Veränderungen, Sendung im Deutschlandfunk am 28. Juni 2012

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung

Informationen auf der Homepage von Sven Grüttefien, Psycho-Physiognom

Borderline - Teil 1


Borderline - Teil 2

Alzheimer





*) Zitat aus dem Buch "Die Gruppe" von dem deutschen Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter (1923-2011)

Zusammengestellt am 02.01.2015, zuletzt geändert am 04.12.2015