Zurück zur ersten Seite

Berufs- und Lebensplanung

Die Erfahrungen aus den Beziehungen in der Kindheit
wirken sich auf die Beziehungen im weiteren Verlauf des Lebens aus und sind Teil des Sozialisationsprozesses.

Beziehungen

Erkenntnisse aus der Gruppenpsychologie können bei Problemen im Beruf helfen, denn oft liegt es nicht an mangelnden Fachkenntnissen.

Leider haben in Deutschland die Zeugnisse noch einen sehr hohen Stellenwert, was es zum Beispiel Bewerbern mit Prüfungsangst oft besonders schwer macht.

Ähnliches gilt für abgebrochene Ausbildungen, die ein wichtiger Teil der Lebenserfahrung sind, aber bei der Berufsplanung eher als nachteilig gelten.

Auch im Berufsweg sind wir Menschen den Gesetzen unterworfen, die unsere Stammesentwicklung seit einer Million Jahren bestimmen. Selbstverständlich kann gegen die Naturgesetze verstoßen werden, oder wir können sie ignorieren. Aber es ist sehr hilfreich diese Gesetze zu kennen und die Folgen der Beachtung oder Nichtbeachtung abzuwägen, denn unser Unterbewusstsein wird davon gesteuert.

Grundsätzlich bedeutet Karriere immer einen Aufstieg und ist mit Führungspositionen verbunden. Es ist daher hilfreich, bereits am Anfang des Berufslebens die individuellen Fähigkeiten festzustellen, um falsche Erwartungen und wiederholte Enttäuschungen möglichst zu vermeiden.

Stand 02.12.2015